Cocktail-Rezepte-Online
Deine Cocktail-Rezepte Online
Läuterzucker
Unter Läuterzucker versteht man eine Zuckerlösung, die durch Aufkochen von Zucker und Wasser gewonnen wird. So erklärt sich auch der Name, denn dieser leitet sich vom Läutern (Reinigen) ab. Und genau diese Läuterung geschieht beim Erhitzen, bei dem Unreinheiten auf der Oberfläche als Schaum ausflocken, welche leicht abgeschäumt werden können.

Heute bezeichnet man mit Wasser aufgekochten verflüssigten Zucker als Läuterzucker. Das eigentliche läutern, also reinigen des Zuckers, ist nicht mehr notwendig, da dies schon in der Fabrik vor dem Abfüllen geschieht.

Der Vorteil des Läuterzuckers ist nun, dass er schon flüssig ist und man ihn so nicht mehr auflösen muss. Gerade in Cocktails, wo die krümeligen Zuckerkristalle stören würden, ist der Läuterzucker somit ideal.

Wie man schon aus der Erläuterung des Begriffs Läuterzucker erkennen kann, kann man Läuterzucker auch ganz einfach selbst herstellen. Dafür genügt es den Zucker 1:1 mit Wasser aufzukochen und ihn abkühlen zu lassen.