Cocktail-Rezepte-Online
Deine Cocktail-Rezepte Online
Zombie Cocktail
Der Zombie Cocktail ist ein echter Klassiker und grundsätzlich auf allen Karten von Bars und Clubs zu finden. Wie bei allen legendären Cocktails haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Variationen verbreitet, die je nach persönlicher Vorliebe ausprobiert werden können. Der Zombie gehört zu den kräftigen und durchaus auch zu den alkoholhaltigsten Cocktails und wird insbesondere von Freunden starken Rums getrunken.
Neben verschiedenen Rumsorten werden auch Teile hochprozentigen Rums dem Cocktail zugefügt. In Deutschland war dies bis ins Jahr 2005 meist der Captain Morgan 73%. Danach wurde die Produktion eingestellt, so dass inzwischen auf Ersatzprodukte, wie Old Pascas oder Coruba zurückgegriffen wird, was jedoch weder Geschmack noch Wirkung nennenswert verändert hat. Der Zombie ist bei normaler Größe im Durchschnitt ab etwa 7 Euro zu haben und gehört damit meist zu den hochpreisigen Getränken der Cocktailkarte.
Der Zombie Cocktail besteht hauptsächlich aus Rum und Fruchtsäften. Er wird eisgekühlt in einem klassischen Longdrinkglas serviert.

Zombie Cocktail Rezept

  • 4 Teile brauner Rum
  • 4 Teile weißer Rum
  • 2 Teile hochprozentiger Rum (54-74%)
  • 2 Teile Cointreau
  • 2 Teile Maracujasirup
  • 2 Teile Grenadine
  • 4 Teile Orangensaft
  • 4 Teile Ananassaft
  • 4 Teile Zitronensaft
  • Eiswürfel
Zunächst kommen Eiswürfel, jeweils 4 Teile brauner und weißer Rum, 2 Teile Cointreau oder anderer Orangenlikör sowie jeweils 2 Teile Grenadine und Maracujasirup und jeweils 4 Teile Orangen-, Zitronen- und Ananassaft in den Shaker. Nach dem Schütteln wird das Getränk auf Eis in das Longdrinkglas abgeseiht. Als letztes wird dann der hochprozentige Rum je nach Wunsch des Alkoholgehalts mit 2 bis 4 Teilen zugefügt und kräftig eingerührt.
Der Cocktail hat so einen insgesamt eine rötlich-braune Färbung und duftet intensiv fruchtig. Zur Dekoration können nach Belieben noch Fruchtstücke entsprechend der beigefügten Säfte, also Orange, Ananas oder Zitrone an das Glas gesteckt werden.

Wie bei allen Cocktails kann die Mengenrelation ganz individuell je nach Geschmack variiert werden. Auch kann die Anzahl der Rumsorten noch nach oben variiert werden, wobei darauf zu achten ist, dass die Gesamtmenge an Alkohol nicht wesentlich vom hier geschilderten Grundrezept abweicht. Auf manchen Karten findet man den Zombie auch mit frisch gepressten Limettensaft, welcher das Getränk etwas saurer werden lässt.
Der Zombie Cocktail eignet sich auch sehr gut für die heimische Hausbar, da eine normal ausgestattete private Cocktailbar über alle für den Zombie erforderlichen Zutaten verfügen sollte.